Mittwoch, 30. Oktober 2013

Rosentopf



Ein Topf für die Rose

Zeit und Geduld bringen schließlich Rosen hervor.


Zum Anlass... 

des 95. Geburtstags meiner Oma wollte ich etwas ganz besonderes machen.
 Ideen sammelte ich im Internet und arbeite so die "Rose im Blumentopf" aus.
Aus meiner  beruflichen Erfahrung habe ich schon viele Marzipanrosen modelliert, allerdings fehlte mir immer noch die Erfahrung eine nazu echte Rose aus Blütenmasse herzustellen.
 Ich freute mich schon auf die Herausforderung und  nun geht es los...

Die Rose erblüht...






 Blütenstempel entsteht und darf die nächsten 24 Stunden trocknen

 Die Blüte öffnet sich Blatt für Blatt

Bis sie schließlicht erblüht ist




Töpfern mal anders... 



  Für den Tontopf habe ich im Baumarkt ganz normale Tonblumentöpfe gekauft und nun dürfen sie mir als Backform aushelfen um die gewünschte Kuchenform zu erhalten

  Ich wählte einen einfachen Mandelrührkuchen mit Kirschen.

mit Buttercreme einstreichen
mit eingefärbten Marzipan eindecken
Typischen Tonrand formen, kühlen und drehen





Es darf gepflanzt werden...

Nun dürfen die Rosen gesteckt werden

  Aus zeittechnischen Gründen habe ich ganz einfache Blätter ausgestochen und angemalt.




 Geschafft... nun dürfen sie zum Geburtstagskind fahren.....  





Kommentare:

  1. Die Rosen und auch alle anderen Torten sind einfach toll!!!!
    Ich hätte gerne ein paar Tipps :-))

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Uschi, möchtest du nicht mal einen Kurs geben im Modelieren? Möglichst in Joki ....:-))

    AntwortenLöschen